Treppenschrank

Altbauten sind immer handwerkliche Unikate. So muss auch ein Möbel diesen besonderen Anforderungnen gerecht werden. Der hier entstandene Einbauschrank ist begehbar und nutzt den verfügbaren Platz unter der Treppe optimal aus. Schuhe, Putzutensilien usw. finden hinter der klar gegliederten Front ihren Platz. Die Schübe und Türen lassen sich mit Druck öffnen und kommen somit ohne Griffe aus. Der Schrank nimmt sich zurück und unterstreicht die geschwungene Form der Holztreppe.

Optimal den Platz genutzt und unsere ästhetischen Vorstellungen verstanden.
Ute Diesterhoff
Kunde